Vita

Geboren 1985 in Wien. lebt in Berlin und Wien.

www.ahoi.agency

Ausbildung:

Abschluss Konservatorium der Stadt Wien 2008, Robert Castle, New York- 2011, Frank Betzelt, Berlin- camera acting-

Sprachen:

Englisch fliessend, Französisch sehr gut, Italienisch gut. Dialekt: Wienerisch

Auszeichnungen:

2014: “TATORT Hamburg”- Die Feigheit des Löwen, Regie Marvin Kren, Hauptrolle,
läuft im Wettbewerb des Filmfest Hamburg 2014
2014: GRIMME PREIS für Österreich- Tatort “Angezählt”

2012 IFF San Sebastian special jury mention für: Stillleben

2012 Max Ophüls Nominierung für Stillleben

2012 DIAGONALE Hauptpreis für Stillleben als bester film

2011 Nestroy Theaterpreis für ALMA: von Paulus Manker

2007 KURIER ROMY : beste Nachwuchsschauspielerin

Film: (Auswahl)

2017: Das Ende der Habsburger- Regie: Fritz Kalteis: Rolle  Kaiserin Zita von Österreich, ARTE; ZDF; ORF

2016: Mutter – by Christian Müller. Rolle: Mutter, mit Rosa von Praunheim,  Dietrich Kuhlbrodt, berlin. shortfilm

2015: Clara-short film- Rolle: Clara für die FH St. Pölten: Regie: Aljoscha Wuzella

2014: BLOCKBUSTER-  feature-film, as herself, Regie: Vlado Priborsky

2014: TATORT HAMBURG/OLDENBURG: Die Feigheit des Löwen, Hauptrolle, Regie: Marvin Kren, NDR, ARD

2013: Sonnabend:-short movie Lena, Regie: Martin Loos

2013: Der Wagner Clan: Ina Zimmermann, Regie: Christiane Balthasar, Constantin film, BR, ORF

2012: Tatort-Angezählt: Nora Radevna, Regie: Sabine Derflinger, ORF; ARD

2012: Endlich Weltuntergang KINO: Alina, Hauptrolle Regie: Barbara Gräftner, ORF

2011: Stillleben: KINO: Hauptrolle Lydia: Regie: Sebastian Meise, ORF; ARTE

2009: Schnell ermittelt, Regie: Michi Riebl, ORF

2008: Und ewig schweigen die Männer: Regie Xaver Schwarzenberger

2007: Die Slupetzkis 1+2: Regie: Claudia Jüptner-Johnstoff

2006: Rudolf-Mayerling: Hauptrolle, Regie: Robert Dornhelm

2005: Kommissar Rex: Regie: Gerald Liegel

Theater: (Auswahl)

 2017: Wiederaufnahme Monsieur Claude und seine Töchter: Wiener Kammerspiele der Josefstadt.

2016/17: Theater in der Josefstadt: Das Mädl aus der Vorstadt: Rolle: Titelrolle: Das Mädl aus der Vorstadt, Thekla, Regie: Michael Schottenberg.

Theater in der Josefstadt/Kammerspiele: Monsieur Claude und seine Töchter: Rolle: Adèle  Regie: Folke Braband.

2016: WERK X GASTSPIEL: “Rozznjogd” von PETER TURRINI, eine Produktion des Volkstheaters Wien. Hauptrolle: Sie.

2015/16: als Gast am Volkstheater Wien, ROZZNJOGD, Regie: Phillip Ehmann, Rolle: HR: SIE

 Theater in der Josefstadt Wien/ AUSWAHL (Ensemblemitglied 2010-2013)

Jedem das Seine (Peter Turrini) Josefine Schrabacher, Regie: Herbert Föttinger

Amadeus (Peter Shaffer) Constanze Weber, Regie: Janusz Kica

Der böse Geist Lumpazivagabundus (Nestroy) Peppi, Regie: Georg Schmiedleitner

ALMA- a show biz and End (Joshua Sobol) ALMA1 Regie: Paulus Manker

(2009-2012 in Wien post und Telegrafenamt, 2009: Russian Compound, Jerusalem, Israel)

Sonstiges: deutsche und englische Synchronstimme der Zeichentrickfigur Hexe Lilli in der gleichnamigen Fernsehserie: KIKA,WDR; BR; ORF.trickster international.

Werbe und SynchronSprecherin, Drehbuchautorin, Tänzerin, Regie, Gitarre, B-Führerschein, Mezzosopran, Klassische Tanzausbildung, Reiten, Chanson (Musicalausbildung)

facebook